Inhalte

Meldungen

Inhaltsverzeichnis

„Vertrauenswürdigkeit in autonomen Systemen“ - Thema des 28. SafeTRANS Industrial Days am 4. Juni

Wir befinden uns an der Schwelle zu einer Welt, in der wir Menschen es mit einer völlig neuen cyber-physischen Systemklasse zu tun haben werden, die selbstständig Entscheidungen trifft und Aktionen ausführt. Anders als bisherige Systeme werden diese neuartigen Systeme in einer offenen, nicht abschließend spezifizierbaren Umgebung agieren und gleichzeitig ein Verhalten aufweisen, dass von Menschen nicht im Vorfeld vollständig abgeschätzt werden kann. Wir werden uns zukünftig darauf verlassen wollen und müssen, dass autonome Systeme unsere gesellschaftlichen aber auch individuellen Wertvorstellungen selbstständig als Leitlinie für ihr Agieren heranziehen. Die interdisziplinäre Arbeit an entsprechenden Konzepten und Technologien durch technische bzw. Natur-Wissenschaften wie Mathematik, Physik und Informatik zusammen mit Geistes- und Gesellschaftswissenschaften wird notwendig sein, um technische Fragestellungen mit Fragestellung der Ethik, Moral, Psychologie, Soziologie, Recht und Politik integriert zu untersuchen und Lösungen für „vertrauenswürdige autonome Systeme made in Germany“ zu schaffen.
Der SafeTRANS Industrial Day widmete sich daher der Frage, wie wir uns wissenschaftlich, wirtschaftlich und politisch bereits heute positionieren sollten, um in Deutschland zu Beginn der 2030er Jahre
Vorreiter im Bereich Vertrauenswürdigkeit autonomer Systeme zu werden und dies zu einem Erfolgsfaktor für den Technologie-Standort Deutschland in Europa werden zu lassen. In Kooperation mit dem OFFIS und dem neu gegründeten DLR Institut für Systems Engineering für zukünftige Mobilität betrachteten zehn Fachvorträge das Thema umfassend. Das Programm finden Sie auf unsere Webseite:
https://www.safetrans-de.org/de/Veranstaltungen/

Einige Teilnehmer des virtuellen 28. SafeTRANS Industrial Days im Juni 2021.