Inhalte

Meldungen

Inhaltsverzeichnis

Durchgängiges Safety-Engineering für mehr Effizienz

Die ITK Engineering AG und die Engineers Consulting GmbH (kurz: EnCo) kooperieren künftig als Tool- und Entwicklungspartner. Diese Zusammenarbeit kombiniert das umfas-sende Methoden-Know-how und die langjährige Expertise von ITK Engineering im Systems und Software Engineering mit der innovativen Systemsoftware im Bereich funktionale Sicherheit SafetyOffice X2 (SOX2) von EnCo.
ITK Engineering hat mit EnCo einen weiteren Tool-Partner an Bord, um ihre Kunden als technischer Berater und bei der Entwicklung sicherheitskritischer Systeme noch effizienter zu begleiten. Künftig wird ITK Engineering neben weiteren Tools auch SOX2 für das Safety-Engineering sowie im gesamten Entwicklungsprozess nutzen – von der Gefahren- und Risikoanalyse, der Erstellung von Sicherheitskonzepten und der modellbasierten System-Entwicklung bis hin zur Durchführung von Sicherheitsanalysen.
„Gerade in der Automobilindustrie stehen wir heute großen Herausforderungen gegenüber: Durchgängige Sicherheitskonzepte in Verbindung mit effizienten Sicherheitsanalysen werden aufgrund komplexer werdender Systeme immer wichtiger. Safety-Management ist für uns schon lange ein wichtiger und fester Bestandteil unserer Beratungsleistung. Mit der Tool-Kooperation mit EnCo werden wir den Bereich der Sicherheitsanalysen weiter ausbauen und so für unsere Kunden auch weiterhin im gesamten Entwicklungsprozess sicherheitskritischer Systeme ein zuverlässiger Partner sein“, so Michael Englert, Gründer und Vorstand von ITK Engineering.
Das modular aufgebaute Tool SOX2 ist eine Komplettlösung im Bereich Requirements, System Design, Safety und Reliability. Zudem unterstützt das Tool Kunden bei der Entwicklung sicherheitskritischer Systeme mit Prozessoptimierung, Qualitätssicherung und Kosteneffizienzsteigerung. SOX2 orientiert sich konsequent an relevanten Safety Normen und ver-fügt über leistungsstarke Schnittstellen wie Rif. ReqIf, MSR-FMEA, XMI, XML, u.a.
www.itk-engineering.de