Inhalte

Meldungen

Inhaltsverzeichnis

EICOSE Steering Board besetzt Posten neu

Mit der Übergabe des Vorsitzes des EICOSE Steering Boards Ende 2012 vom französischen Cluster Aerospace Valley zu Systematic geht gleichzeitig eine Neubesetzung im EICOSE-Vorstand einher:
Als Nachfolger von Hervé Portier (Airbus), der sich in den Ruhestand verabschiedete, zieht für Aerospace Valley Jean-Francois Lafon, ebenfalls Airbus, in den EICOSE-Vorstand ein. Auf Seiten von Systematic, neben Aerospace Valley das zweite französische Pôle de Compétitivité, übernimmt Olivier Guetta (Renault) den Posten von Didier van den Abeele, der das Unternehmen wechselte. Und als dritte Neubesetzung zieht Andreas Keis (EADS Innovation Works) als Vertreter von SafeTRANS ins EICOSE Steering Board ein.
Die zukünftigen Aufgaben für EICOSE werden vielfältig und anspruchsvoll sein: Es steht die weitere Unterstützung bei der thematischen Ausrichtung des europäischen Förderprogramms ARTEMIS ab 2014 an, die Stärkung der Projektinkubation mit Schwerpunkt auf den Förderprogrammen ARTEMIS und ITEA sowie die Etablierung einer Reference Technology Platform, um Werkzeuginteroperabilität bei der Entwicklung sicherheitsrelevanter Embedded Systems zu unterstützen (siehe Artikel zur Reference Technology Platform ab Seite 14 und Interview mit Andreas Keis ab Seite 8).
Das EICOSE-Steering Board besteht aus jeweils drei Vertretern der Gründungscluster Aerospace Valley, Systematic und SafeTRANS sowie einem Vertreter der Associated Partner. Der Vorsitz wechselt jährlich zwischen den Gründungsclustern.

EICOSE ist vom europäischen Förderinstrument ARTEMIS als Center of Innovation Excellence ausgezeichnet und trägt damit zur Umsetzung der europäischen Strategie für Innovative Ecosystems bei. Innovative Ecosystems ermöglichen es Experten grenzüberschreitend zusammenzuarbeiten und die Entstehung innovativer Projekte in einem Forschungsbereich zu unterstützen.
www.eicose.eu